Startseite

Startseite

Wie macht man die Online-Premiere eines renommierten Filmfestivals weltweit sichtbar?

Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Die Internationalen Kurzfilmtage fanden zum 66. Mal statt, aber zum ersten Mal als reines Online Festival. Über 350 internationale Filmbeiträge waren weltweit im Netz abrufbar. Neben den standardmäßigen fünf Wettbewerben waren weitere Sektionen vom 13. bis 18. Mai 2020 mitzuerleben. So stellten Archive aus Polen und Russland ihre Arbeiten vor, neue Programmreihen feierten ihre Premieren, Regisseure präsentierten ihre Arbeiten persönlich, täglich gab es DJ-Sets und Diskussionen.

NETZKULT sorgte für die Sichtbarkeit des renommierten Festivals im WorldWideWeb. Eine umfangreiche bundes- und weltweite Ad-Kampagne begleitete die Aktivitäten seit Launch der neuen Festival-Blog-Website und erzielte beeindruckende Reichweiten. Ein besonders Augenmerk lag auf dem Verkauf der Festivalpässe, der Online-Eintrittskarte zum Gesamtprogramm.

Zur Website

Wie weckt man Begeisterung für eine niederländische Festival-Legende?

Zomerparkfeest

Mehr deutsche Besucher wünschen sich die Organisatoren des Zomerparkfeest in Venlo. Das traditionsreiche Festival im Julianapark zieht an vier Tagen rund 90.000 Besucher an. Neben Musik auf mehreren Bühnen wird ein abwechslungsreiches Programm rund um Theater, Tanz, Kabarett, Literatur und Film geboten. 2018 sollte die Band KRAFTKLUB Fans aus Deutschland anlocken, 2019 die Qualität des Gesamtprogramms.

Von NETZKULT initiierte Kampagnen auf Facebook und Instagram bildeten das Grundgerüst, eine Pressekampagne flankierte die Social Media Aktivitäten. Ergänzend erstellten wir eine deutschsprachige Website mit allen wichtigen Infos wie Anreise, Parkmöglichkeiten uwm. Das Zomerparkfeest ist auf einem guten Weg, sich dauerhaft als Sommer-Festivaldestination für das deutsche Publikum zu etablieren.

Zur Website

Wie bringt man Besucher in ein Museum ohne Raum?

M:AI – Museum für Architektur und Ingenieurkunst

Ein mobiles Museum, immer vor Ort, aber nie am selben. Das M:AI befasst sich mit Architektur dort, wo sie stattfindet – sei es ein verlassener Bahnhof in Hürth-Hermülheim oder das eindrucksvolle – von Paul Schneider-Esleben entworfene – Mannesmann-Hochaus in Düsseldorf. Abwechslungsreich wie die immer neuen Spielorte, so gestalten wir auch die Kommunikation der Ausstellungsprojekte und Interventionen.

Wir initiierten die Social-Media-Plattformen – ein idealer Platz für ein Museum ohne Haus. Hier finden die temporären Ausstellungen ein dauerhaftes Zuhause und großen Anklang bei der architekturinteressierten Community. Die im Jahr 2015 von uns neu konzipierte und umgesetzte Website sorgt für eine zeitgemäße Aufbereitung der multimedialen Inhalte.

Zur Website

Wie verschafft man Max Ernst 10.000 neue Freunde?

Max Ernst Museum Brühl des LVR

Die Ausstellung „The World of Tim Burton“ wurde von NETZKULT für den Launch der Facebook-Seite des Max Ernst Museums genutzt. Wir verhalfen dem renommierten Haus zu einem eindrucksvollen Start. Eine von uns konzipierte und umgesetzte Kampagne bewarb sowohl das Museum selbst, als auch die Ausstellung und sorgte so für ein schnelles Wachstum der Facebook-Präsenz sowie für eine weitreichende Bekanntheit der Tim Burton Ausstellung.

Innerhalb kürzester Zeit wurden über 10.000 Fans gesammelt. Über 15.000 Interaktionen mit Beiträgen kamen zustande und erreichten über 130.000 Einzelpersonen. Ein nach der Ausstellung durch uns erstelltes umfassendes Reporting samt Handlungsempfehlung, ermöglicht dem Museums-Team bis heute die erfolgreiche Bespielung der Plattform.

Zur Facebook-Seite

Wie vermarktet man ein Feuilleton-Monatsmagazin crossmedial?

kultur.west

Seit seiner Gründung im Jahre 2003 vermarktet NETZKULT kultur.west, Magazin für Kunst und Gesellschaft in NRW: Durch Präsenz auf Messen und Vernissagen, Anzeigenmarketing und Medienpartnerschaften mit den wichtigen Kulturereignissen im größten deutschen Bundesland. So kann sich das ambitionierte Magazin in einer stetig verändernden Medienlandschaft bis heute überdurchschnittlich gut behaupten.

Auch die Betreuung der Website sowie das Social-Media-Marketing verantworten wir. Seit 2010 bespielen wir Facebook und Twitter mit Hintergründen und Geschichten aus der Kulturlandschaft NRW. Seit dem Launch sind die Kanäle kontinuierlich gewachsen, über 38.000 Fans und Follower bei sehr guten Interaktions-Raten kann kultur.west inzwischen aufweisen.

Zur Website

Wie macht man ausgewählte Kunst im Öffentlichen Raum virtuell erlebbar?

NRWskulptur

Das Projekt des Kultursekretariats NRW Gütersloh rückt Skulpturen und Kunst im öffentlichen Raum in den Blickpunkt. Eine Fachjury kürt ausgesuchte Werke, diese werden online präsentiert.

NETZKULT launchte eine Facebook-Seite, betreute die Werbekampagne und rief einen Blog ins Leben. 2017 konzipierten wir eine neue Website mit responsivem Design für einen perfekten Auftritt auch auf allen Mobile-Devices. Sie bietet – neben ausgesuchter Kunst – eine integrierte Navigations-App mit ausgewählten Skulpturen-Routen. Mit einer Filterfunktion lassen sich die Skulpturen nach Künstler, Ort, Zeit oder Region sortieren. Aktuell entwickeln wir eine native App für Android und iOS, die ab 2020 den Nutzern zur Verfügung stehen wird.

Zur Website

Wie lanciert man die wichtigsten Wissenschafts-Nachrichten im Netz?

Informationsdienst Wissenschaft

Der Informationsdienst Wissenschaft (idw) berichtet täglich aus Wissenschaft und Forschung. Meldungen, Nachrichten und Termine von über 1.000 Mitgliedseinrichtungen werden für Journalisten und die interessierte Öffentlichkeit aggregiert und aufbereitet. NETZKULT entwickelte das idw Magazin – eine Online-Plattform, welche die wissenschaftlichen Themen optisch ansprechend präsentiert.

Wir erstellten ein eigenes WordPress-Theme mit intuitivem Farbleitschema, nutzerfreundlichem Filtersystem sowie einer Registrierungsfunktion für Journalisten – inklusive Anzeige von Sperrfristmeldungen. Unsere grafische Gestaltung und Usability-Anpassung der nativen Nachrichten-App ermöglicht auch über Smartphones einen einfachen und schnellen Zugriff auf die aktuellsten Themen der Wissenschaft.

Zur Website

Wie begeistert man junge Zielgruppen für das älteste Kurzfilmfestival der Welt?

Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Das älteste Kurzfilmfestival der Welt ist neben der Berlinale das einzige A-Filmfestival in Deutschland. Aus einem VHS-Kontext entstanden, ist das Festival für kurze Filmformate in jedem Frühjahr seit nunmehr 65 Jahren der Nabel der Filmwelt.

NETZKULT sorgt seit 1998 für Medienpartner, Sponsoren und für die Vermarktung der Festival-Printmedien. Viele zusätzliche Projekte wurden durch die Gewinnung von Partnern aus der Privatwirtschaft oder dem Stiftungsbereich umgesetzt. Insbesondere rund um das Kinder- und Jugendkino sowie mit dem MuVi-Preis für das beste deutsche Musikvideo konnten viele wichtige und innovative Formate verwirklicht werden. Regelmäßig begeistern wir überregional bekannte Marken für ein Engagement in Oberhausen.

Zur Website

Woher wissen Sie, dass Josef Albers in der Villa Hügel zu Gast ist?

Kulturstiftung Ruhr/Villa Hügel

Die Villa Hügel in Essen, ein deutschlandweit bekanntes Symbol der Industrialisierung des Ruhrgebiets, ist seit Jahren auch ein Ort ausgesuchter, hochklassiger Wechselausstellungen. Zuletzt war die größte, jemals gezeigte, Josef Albers Retrospektive zu Gast im ehemaligen Hauptsitz der Familie Krupp. NETZKULT begleitete dieses außergewöhnliche Kunstereignis mit einer maßgeschneiderten Werbekampagne.

Diese umfasste Out-Of-Home Medien mit Megalights, Cityboards und eine A1-Bahnhofs-Plakatkampagne im Ruhrgebiet und im Rheinland. Dazu kam eine Special Interest Printkampagne mit Anzeigen in den wichtigsten lokalen Medien der Region sowie in deutschen und internationalen Kunstmagazinen. Abgerundet wurde unsere Werbelinie durch Onlinemedien wie Banner und Newsletter sowie Social PR.

Zur Website

Wie promotet man ein Zielgruppen-Projekt über prominente Paten?

dok you

dok you – das Pilotprojekt zur Förderung der Rezeption und Produktion von Dokumentarfilmen für Kinder – wurde im Jahr 2008 von der Film- und Medienstiftung NRW sowie dem WDR initiiert. Alle von ausgesuchten Filmemachern erstellten Filme feierten beim doxs!-Festival im Rahmen der Duisburger Filmwoche Premiere. Die Beiträge laufen seitdem deutschlandweit und auf internationalen Festivals. Die Fernsehausstrahlung begann 2011.

NETZKULT war für die Konzeption und Durchführung der PR-Arbeit zuständig. Und auch für die Gewinnung prominenter Projekt-Botschafter wie Asli Sevindim, Ralf Caspers und Nora Tschirner. Durch die Anwesenheit und durchgehende Präsenz der prominenten Paten (Preisverleihung, Print & Onlinemedien) wurde Publikums- und Medieninteresse generiert.

Zur Website

Wie füllt man Kino-Säle eines Drei-Städte-Kinderfilmfestivals durch Medienreichweiten?

Kinderfilmtage im Ruhrgebiet

Vor 35 Jahren wurden die „Kinderfilmtage im Ruhrgebiet“ aus der Taufe gehoben. Die Veranstaltergemeinschaft aus den Städten Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen versteht es alljährlich, ein aufregendes und abwechslungsreiches Programm aus neuer deutscher und internationaler Produktion zu kuratieren.

NETZKULT ist langjährig für viele Bereiche rund um das größte Kinderfilmfest in NRW zuständig: Für die Gewinnung von Sponsoren, Festival- und Medienpartnern, für das Social Media Marketing und die Pressearbeit. Im Rahmen der Neukonzeption des Festival entwickelte NETZKULT die beiden Festival-Preise „EMMI“ und „EMO“, die bis heute verliehen werden. Zudem initiierten wir eine prominente Erwachsenenjury sowie eine jährlich wechselnde Kinderjury.

Zur Website

Wie macht man bekannt, dass es 100 Jahre Musik in nur einem Museum zu erleben gibt?

rock’n’popmuseum Gronau

Hören, Sehen, Fühlen ist das Motto des rock’n’popmuseums. In der Ausstellung finden alle Altersgruppen ein multimediales Erlebnis aus Sounds, Bildern und Exponaten.

NETZKULT kümmerte sich zwei Jahre lang um die Öffentlichkeistarbeit des Museums. Wir übernahmen die gesamte Medienarbeit und organisierten die Pressekonferenz zur Neueröffnung. Auch die PR-Betreuung der folgenden Sonder-Ausstellungen übernahm NETZKULT. Ein besonderes Highlight war die mediale Begleitung des Umzugs des legendären CAN Studios von Köln ins Museum, samt Sonder-Pressekonferenz und musikalischem Event. Das Zugpferd für Publikum und Medien – damals wie heute: Gronaus berühmtester Sohn, Rocklegende Udo Lindenberg, mit dessen Management wir eng zusammengearbeitet haben.

Zur Website

Wie sagt man Medien, Eltern und Kindern wo die beste Musik spielt?

Weberlein Kindermusikpreis der Christiane-Weber-Stiftung

Die viel zu jung verstorbene Kabarettistin und Komponistin Christiane Weber hat mit ihrer Krümelmucke wunderbare, phantasievolle, witzige und viel geliebte Kindermusik geschaffen. Kinder zu erreichen und zum Mitmachen anzuregen war ihr stets eine Herzensangelegenheit. Die Christiane-Weber-Stiftung möchte ihr musikalisches Erbe bestmöglich bewahren und hat sich entschlossen, gute Kindermusik zu fördern.

Herausragende Produktionen und Kinderlieder sollen prämiert und der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Dazu verleiht die Stiftung im Zwei-Jahres-Rythmus einen Preis für Kindermusik: das Weberlein. NETZKULT ist für die Konzeption der Website, das Social Media Marketing sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Zur Website

Wie bildet man Diversität in der bunten Kulturlandschaft online ab?

Zukunftsakademie ZAK NRW

Die Zukunftsakademie NRW (ZAK NRW) ist das Zentrum für Diversität in Kunst, Kultur und Kulturellen Bildung in Nordrhein-Westfalen. Mit ihren Angeboten unterstützt sie Kulturinstitutionen dabei, sich für mehr Diversität und Teilhabe zu öffnen und die Vielfalt der Gesellschaft für ihre Organisationen zu nutzen. ZAK ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft), der Stiftung Mercator, des Schauspielhauses Bochum und der Stadt Bochum.

NETZKULT kümmert sich um die Betreuung der Website sowie die Erfassung und webbasierte Aufbereitung der Diversität in den Kulturbetrieben in NRW. Dafür entwickelten wir eine digitale Landkarte mit Suchfunktion.

Zur Website

Wie rückt man einen Bergbau-Film ins Rampenlicht?

Junges Licht (Ein Film von Adolf Winkelmann)

„Junges Licht“ ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ralf Rothmann über den Zustand des Ruhrgebiets in der Nachkriegszeit aus Sicht des 12-jährigen Arbeitersohns Julian Collien. In seinem Heimatfilm wagt Kultregisseur Adolf Winkelmann einen Blick in die schmutzige Welt der stolzen Bergleute unter Tage.

NETZKULT hat die gesamte Kinotour des Adolf Winkelmann Meisterwerks „Junges Licht“, von der Premiere am 1. Mai in Essen bis zum Tour-Abschluss in Potsdam am 11. Mai 2018, begleitet. Wir verantworteten das Social Media Marketing und die individuelle lokale Pressearbeit. Dazu gehörten die Organisation von Interviews mit den anwesenden Protagonisten und dem Regisseur sowie Vor- und Nachberichterstattung der verschiedensten Medien. Zudem wurde die Kinotour fotografisch dokumentiert.

Zur Website

Wie begleitet man einen Fälscherfilm mit den richtigen Online-Kanäle zum Deutschen Filmpreis?

Beltracchi – Die Kunst der Fälschung

Die Geschichte des charismatischen Kunstfälschers Wolfgang Beltracchi sorgte im Jahr 2010 für einige Unruhe auf dem Kunstmarkt und darüber hinaus. Vier Jahre später brachte der Kölner Filmemacher Arne Birkenstock eine später mit dem deutschen Filmpreis ausgezeichnete Dokumentation der Geschichte auf die Leinwand. Wir unterstützten den Filmstart mit PR und Social Media Kampagnen.

Nachdem NETZKULT für Arne Birkenstock bereits eine neue Website konzipiert und umgesetzt hatte, übernahmen wir die Online-Bewerbung für „Beltracchi – Die Kunst der Fälschung“. Schlüssel zum Erfolg war die Wahl der richtigen Kanäle: Die Bespielung der Facebook-Seite samt groß angelegter Werbekampagne, die Einbindung relevanter Influencer sowie die Präsenz desTrailers auf den wichtigsten Filmblogs.

Zur Website


Was wir tun

NETZKULT konzipiert und realisiert seit über 20 Jahren Kommunikation und Marketing für Kunden aus Kultur, Politik und Wirtschaft. Wir überführen Ihre Vermarktungspotentiale in griffige Strategien und setzen sie um – mit dem richtigen Mix aus Online und Offline. Unsere Arbeit ist von einer ureigenen Begeisterung für die Kultur geprägt. Unsere Maxime ist die bestmögliche Realisation der uns anvertrauten Projekte.

Wir vermitteln das Potential Ihrer Inhalte verständlich und bringen es im Rahmen der Kampagnenidee optimal zur Entfaltung. Unsere Kunden sind namhafte Kulturplayer. Unsere Partner Marken und Medien aus ganz Deutschland.

Marketing

NETZKULT promotet Events, Festivals, Ausstellungen, Filmstarts crossmedial und imagewirksam. Wir übernehmen Mediaplanung Online und Print, Presse- und Medienarbeit, Social-PR und Social Media Marketing, betreuen Kampagnen auf Instagram, Facebook, Google.

Onlinekommunikation

NETZKULT übernimmt alle Facetten Ihrer Präsenz im Web. Von der Konzeption, Umsetzung und Betreuung Ihrer Homepage und Apps, Ihrer Präsenzen auf Facebook, Instagram und Co. bis hin zu Konzeption, Planung und Umsetzung Ihrer Kampagnen, mit Displaywerbung, Facebook Ads oder Google Ads. Auch die Entwicklung thematischer Games, Suchmaschinenoptimierung/SEO und Ihr E-Mail Marketing/CRM.

Public Relations

NETZKULT erstellt und optimiert alle Texte Ihrer Öffentlichkeitsarbeit. Wir distribuieren Ihre Presseinformationen über unsere umfangreichen Versand-Verteiler. Langjährige Erfahrung und gewachsene Kontakte zu unseren Ansprechpartnern bei Presse, Funk, TV und Onlinemedien sind beste Voraussetzungen für eine positive Medienresonanz.

Consulting

NETZKULT berät rund um alle Schwerpunktbereiche. Zu Ihrer gesamten Öffentlichkeitsarbeit, Ihren Onlineaktivitäten, zur Realisierung von Werbe- und Partnerkonzepten oder zur Kampagnenplanung. Und auch zu Refinanzierungsaspekten über Drittmittel und Sponsoringkonzepten mit vorheriger Potentialanalyse und strategischer Akquiseplanung.

Referenzen

Kontakt

NETZKULT by MASCHMEDIA
Max-Planck-Ring 56
46049 Oberhausen

Tel: 0208 / 82877600
Mobil: 0163 / 398 17 11